Das Gesundheitskonzept des Ayurveda ist so einzigartig, denn es bietet für jeden einzelnen Menschen ein individuelles Schema für ein langes Leben in Gesundheit.

Die Basis des Ayurveda bilden die drei Doshas oder auch Bioenergien Vata, Pitta und Kapha.  Ziel des Ayurveda ist es, diese 3 Grundenergien ins Gleichgewicht zu bringen bzw. im Gleichgewicht zu halten.

Dabei spielt besonders die psychophysiologische Verbindung eine wichtige Rolle, also die Verbindung von Körper und Geist. Alles was auf unseren Geist wirkt, wirkt auch auf unseren Körper und umgekehrt. Wenn man über seinen Körper Bescheid weiß, also seine individuelle Konstitution kennt, wird man auch lernen, sich diesem Typ entsprechend zu ernähren und zu verhalten. So ist zum Beispiel die von einigen Gesundheitsaposteln immer wieder empfohlene Rohkost nicht für alle Menschen gleich gut geeignet, das heißt verdaubar. Ein ausgedehntes Sonnenbad mag für den einen erholsam sein, für einen anderen Menschen kann dies fatale Folgen haben.

Lernen Sie während Ihres Aufenthaltes Ihren Typus kennen! Dies erfahren Sie durch unsere geschulten Ärzte, die dies im Rahmen diverser Diagnoseverfahren herausfinden. Dementsprechend wird Ihr Therapie- und Ernährungsplan aufgestellt.

Ziel der Panchakarma-Kur (Panchakarma bedeutet 5 Behandlungen oder 5 Wege zur Entgiftung) ist zunächst die komplette Reinigung und Entgiftung des Körpers.

Panchakarma-Kuren sind angezeigt bei folgenden Leiden:

  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems
    Bluthochdruck, Herzleistungsschwäche, nerv. Herzbeschwerden, wie Herzrasen, Durchblutungsstörungen
  • Störungen des Magen-Darm-Traktes
    Darmträgheit, chron. Verdauungsprobleme wie Blähungen, Verstopfungen, saures Aufstoßen, Sodbrennen, chr. Gastritis, Magengeschwüre, Hämorrhoiden
  • Degenerative Gelenks-u. Wirbelsäulenerkrankungen
    Chronische Schmerzzustände, Muskelverspannung, Bewegungseinschränkungen wie steife Gelenke, Ischias
  • Chronische Entzündungen
    Nasennebenhöhlen, chron. Bronchitis
  • Allergische Erkrankungen
    Asthma bronchiale, Heuschnupfen
  • Hauterkrankungen
    Akne Neurodermitis, Ekzeme
  • Beschwerden des Alters
    Osteoporose, Probleme mit dem Gedächtnis

Natürlich ist eine Ayurveda-Kur auch angezeigt zur Gewichtsreduzierung und bietet Hilfe beim Entzug von Zigaretten, Tabletten und Alkohol.



In unseren Resorts werden u.a. folgende Behandlungen durchgeführt:

  • Ganzkörpermassagen (zwei-und vierhändig)/Abhyanga
    Einerseits dient sie dem Lösen von "Schlackenstoffen" im Körper, führt den Patienten aber auch in einen parasympathikotonen Zustand.
  • Gesichtsmassage
  • Kopfmassage
  • Fussmassage
  • Stirnguß/Shirodhara
    Empfehlenswert bei neurologischen Erkrankungen und Erschöpfungszuständen. Wird mit entsprechenden Ölen oder Milch-Kräutermischungen /auch Buttermilch durchgeführt.
  • Kräuterdampfbad/Svedana
    Meistens ist hiermit das Schwitzen durch Dampf oder heisse Luft gemeint. Dabei wird der Kopf nicht erhitzt.
    Diese Behandlung reduziert Kapha und Vata. Die durch die Massage gelösten Giftstoffe werden durch diese Wärmebehandlung durch das Blut abtransportiert und ausgeschitzt.
  • Kräuterbad
  • Akupunktur
    Eine sinnvolle Ergänzung der Ayurveda-Therapie. Haben doch beide Medizinrichtungen das Ziel, die Einheit von Körper und Geist zu erzeugen. Ein Beispiel für das erfolgreiche Zusammenwirken ist die tibetische Medizin. Beide Systeme wurzeln in der Fünf Elemente Theorie.
  • Nasya
    löst Schlacken im Kopf, Nacken und Schultergürtelbereich/erfolgreich bei Problemen mit Nasennebenhöhlen,
    Augen, Ohren Nervensystem und Muskelverspannungen im oberen Schultergürtel)
  • Virecana (Abführen)
    Dient der Reinigung der inneren Organe, überschüssige Gift- und Schlackenstoffe werden ausgeleitet.
  • Vasti (Einläufe)
    Ausleitende Behandlung des unteren Verdauungstraktes mit diversen Kräuterabkochungen- und/oder Ölen.
  • Shirovasti
    Der sogenannte "Kopfeinlauf" mit medizinierten Ölen dient der Behandlung von Störungen im zentralen Nervensystem.
  • Ganzkörper-Ölguss/Pizhikil
    Der "Königsguss" wirkt anregend auf den Stoffwechsel
  • Gelenkmassagen

    Je nach Indikation können weitere spezifische Behandlungen zur Anwendung kommen.